Hamburg
0163 - 4890442
tobias.krick@gesundheit-innovativ.de

Wie funktioniert eigentlich Krankhaus-Einkauf? Anregungen für Innovationen. Interview mit Stefan Krojer

Dein Blog für Innovation im Gesundheitswesen

Was macht eigentlich der Krankhaus-Einkauf?

Ich habe mir in der Vergangenheit die Frage gestellt, an welchen Stellen kann man eigentlich innovative Produkte im Gesundheitssystem anbieten? Da liegt es ziemlich nahe, dass man zum Beispiel an die großen Institutionen wie Krankenhäuser oder Altenheime denkt. Doch was genau kaufen denn eigentlich Krankenhäuser? Wer trifft dort die Kaufentscheidung und wie wird überhaupt ein Produkt ausgewählt?

Das alles sind Fragen, die ich dir nicht beantworten kann, jedoch hatte ich das Glück jemanden Interviewen zu dürfen, der sich damit mehr als gut auskennt – Stefan Krojer.

„Ich werde oft gefragt von Studenten, in welchen Bereich im Krankhausmanagement sie gehen sollen“

….“da braucht man immer gute Argumente für das Thema Einkauf.“

Wenn es um das Thema Krankenhaus-Einkauf geht, kommt man um Stefan Krojer nicht herum. Er ist Leiter des strategischen Einkaufs der Johanniter Unfallhilfe. Außerdem Gründer des „Hospital Supplier Award“ und Blogger bei www.zukunft-krankenhaus-einkauf.de

In der Start Up Corner von Zukunft Krankenhaus-Einkauf können sich Startups aus dem Bereich Einkauf und Logistik im Krankenhaus vorstellen und erhalten Unterstützung. Außerdem wird 2019 ein Hackathon zur Klinikbeschaffung stattfinden, schaut dort also gerne einmal vorbei oder meldet euch bei Stefan bei Fragen.

Das Interview

Um in den vollen Genuss der Ausführungen von Stefan Krojer zum Thema Krankenhaus-Einkauf zu kommen, habe ich für dich eine Audiodatei auf Soundcloud angehängt, die du im Artikel abspielen kannst. Hier beantwortet Stefan in vier Minuten folgende Fragen:

Was macht ein Klinikeinkäufer?
Welche Produkte brauchen Krankenhäuser und Altenheime?
Welche Arten von Produkten gibt es im Krankhaus-Einkauf?
Wie und von wem werden Produkte ausgewählt?

Haupterkenntnis:

Größtes Ziel im Krankenhauseinkauf ist die Versorgungssicherheit. Wenn der Patient auf dem OP-Tisch liegt, müssen die richtigen Materialien da sein. Dabei kommt es auf gute Qualität an. Alle Produkte müssen ideal in den Prozess der Medizin und Pflege passen, um für einen Kauf in Frage zu kommen. Außerdem spielt die Wirtschaftlichkeit eine wichtige Rolle.

Social Media Links:

Instagram Zukunft Krankenhaus-Einkauf

Facebook Zukunft Krankenhaus-Einkauf

Twitter Zukunft Krankenhaus-Einkauf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.